Startseite | zfv | Indoor-Positionierung mit künstlichen Magnetfeldern. Von der Innenraumpositionierung zu standortbezogenen Diensten in Gebäuden

Indoor-Positionierung mit künstlichen Magnetfeldern. Von der Innenraumpositionierung zu standortbezogenen Diensten in Gebäuden

Dieser Beitrag ist in der zfv 1/2013 erschienen.

Zusammenfassung / Summary / kostenfreier PDF-Download
Zusammenfassung: 

Seit einigen Jahren wird intensiv an der Entwicklung von Systemen zur automatischen Positionsbestimmung in Gebäuden geforscht. Verschiedene Technologien wie Ultraschall, UWB, WLAN sowie hybride Lösungen werden zur Indoor-Positionierung aktuell untersucht. Viele der existierenden Systeme stoßen jedoch an ihre Grenzen in Innenräumen, ausgelöst durch Multipath-Effekte, Signalabschattungen oder ein erhöhtes Signalrauschen. In diesem Beitrag wird ein neuartiges Indoor-Positionierungssystem zunächst für die 1D- und 2D-Positionierung vorgestellt. Das auf künstlichen Magnetfeldern basierende System unterliegt keinen Multipath-Effekten und Abschattungen in Gebäuden, sodass eine Lokalisierung auch in schwierigen Innenraumumgebungen erfolgen kann.

Summary: 

In recent years there has been a considerable research on the development of indoor positioning systems. Several kinds of technologies were utilized such as ultrasonic, UWB, WLAN and hybrid based solutions. However, these systems encounter many difficulties in indoor environments such as multipath effects, signal obstruction and noises. In this contribution an indoor positioning system is presented and its performance is evaluated for 1D and 2D positioning tests. The presented DC magnetic signal based system shows no special multipath effects and has excellent characteristics for penetrating various obstacles. In result, localization is possible even in harsh indoor environments.